Walter Bogatz herzlich verabschiedet

Die Volksbank Rhein-Wupper eG verabschiedet den langjährigen Geschäftsstellenleiter, Walter Bogatz, in den wohlverdienten Ruhestand.

Leichlingen. Gut vier Jahrzehnte im Beruf, davon fast 31 Jahre für die Volksbank Rhein-Wupper als Leiter der Geschäftsstelle in Leichlingen: Mit Walter Bogatz geht ein Genossenschaftsbanker mit Herz und Seele in den wohlverdienten Ruhestand. Der Abschied nach so vielen Jahren fällt ihm nicht leicht – und auch sein eingespieltes Team dürfte ihn sehr vermissen.

Mit Isabella Klein wird die Lücke aber schnell gefüllt. Die hochqualifizierte Mitarbeiterin der Volksbank Rhein-Wupper, die von 1997-2000 die Ausbildung im Institut absolviert hat, war bislang als Privatkundenbetreuerin in der Geschäftsstelle Leverkusen-Schlebusch tätig. Ihr riesengroßer Vorteil: Sie wohnt in Leichlingen und kennt Land und Leute im Umfeld ihrer neuen Wirkungsstätte sehr gut. Isabella Klein ist 37 Jahre alt und mit Guido Appelmann, Firmenkundenbetreuer bei der Volksbank, verheiratet.

Walter Bogatz, da sind sich die Kolleginnen und Kollegen sicher, wird es im Ruhestand nicht langweilig. Jetzt hat er Zeit für seine große Musiksammlung. Der angehende Ruheständler ist außerdem ein versierter Fotograf. Freunde, Bekannte und Kollegen nutzen diese Fertigkeit gerne. So hat Walter Bogatz schon so mache Feierlichkeit im Bild festgehalten.

Etwas ungewöhnlich ist eine weitere Leidenschaft des Leichlingers. Er mag alte Traktoren. Da Walter Bogatz ein Mann der Tat ist, hat er sich schon vor Jahren einen solchen Oldie zugelegt. Neben regelmäßigen Ausfahrten rund um Leichlingen nimmt er immer wieder gerne an Trecker-Treffen teil.

Damit kommt ein weiteres Hobby ins Spiel: Das Reisen. Bis vor gut zehn Jahren schätzte das Ehepaar Bogatz den Urlaub im lieblichen Klima von Kreuth am Tegernsee. Jetzt aber lassen sich die beiden den Wind lieber ein wenig frischer um die Nase wehen. Sie haben den hohen Norden mit den Inseln Föhr und Norderney als Lieblingsziel entdeckt. Dorthin soll in den nächsten Tagen auch gleich eine längere Reise führen.

Walter Bogatz hat seine Ausbildung von 1967 bis 1970 bei der Sparkasse Solingen absolviert. Er wechselte dann zur damaligen Volksbank Solingen, wo er in der Zweigstelle Haan als Filialleiter tätig war. Wegen der Nähe zu seinem Wohnsitz erfolgte am 1. November 1983 der Wechsel als Geschäftsstellenleiter nach Leichlingen. Eine sehr gute Entscheidung, wie die lange Dienstzeit und das große Vertrauen der Kunden beweisen.

Im Rahmen einer Feierstunde mit vielen langjährigen Weggefährten im Schloss Eicherhof wurde Walter Bogatz am 11. April offiziell von Alexander Litz und Hans-Jörg Schaefer, den Vorstandsmitgliedern der Volksbank, in den Ruhestand verabschiedet.