Klassenfahrt nach Hamburg

07.03.2015 – 10.03.2015

C. Spitz

Gemeinsam mit zwei Lehrerinnen unserer Berufsschule haben wir uns samstags in den Bus gesetzt und sind nach Hamburg gefahren. Dort angekommen haben wir unsere perfekt gelegene Jugendherberge bezogen und hatten die Möglichkeit, uns Hamburg auf eigene Faust anzusehen – von den Landungsbrücken aus sind wir mit der U-Bahn überall hingekommen und haben schon am ersten Tag erlebt, wie abwechslungsreich und spannend die Hansestadt ist.

Nach einem gemeinsamen Abendessen und etwas Zeit für eine Pause ging es dann für uns alle gemeinsam auf die „Piste“ – bevor wir uns an den folgenden Tagen in ein strammes Kulturprogramm „stürzten“.

Obwohl wir nur eine relativ kurze Zeit hatten, um die Stadt zu erkunden, haben wir viel gesehen und erlebt, dabei waren die Hamburger-Klassiker, wie eine Kiez-Tour auf St. Pauli und eine Hafenrundfahrt durch den Hamburger Hafen sowie eine Stadtrundfahrt – dem Pflichtprogramm einer jeden Städtereise.

Auch für uns fachlich interessierten Auszubildenden war genau das richtige dabei, wie etwa eine Immobilienführung durch Hamburg, bei der wir nicht nur von Immobilie zu Immobilie gefahren sind. Wir haben bei der Führung – unter anderem an dem Beispiel eines Gebäudes der Union Investment – gelernt, was eine Immobilie aus wirtschaftlicher Sicht besonders attraktiv macht oder warum es lohnenswert ist, eine Immobilie als Geldanlage in Betracht zu ziehen.

Alles in allem war das absolut eine Klassenfahrt, wie sie sich jeder wünscht! Es war ein wohltuender Ausbruch aus dem strammen Schulalltag, durchzogen von interessanten und unterhaltsamen Programmpunkten, die nicht nur unsere Klassengemeinschaft, sondern auch den Zusammenhalt unseres Ausbildungsjahres weiter gestärkt haben.